IX. Symfonie E-moll „Aus der Neuen Welt“, op. 95  

 

Sehr geehrte Musikfreunde,
im Jahr 2004 feiern wir etwa 60 Gedenktage bedeutender tschechischer Musiker und Organisationen, die Komponisten Antonín Dvoøák und Leoš Janáèek wurden unter die Weltgedenktage der UNESCO aufgenommen. Der 100. Todestag des wohl weltweit berühmtesten Musikkomponisten der tschechischen Geschichte, Antonín Dvoøák (8. 9. 1841 Nelahozeves – 1. 5. 1904 Prag) gab die Anregung zu vielen interessanten Projekten. Zu diesem bedeutenden Gedenktag geben wir in Zusammenarbeit mit dem Nationalmuseum – dem Tschechischen Musikmuseum ein Faksimile der Partitur der IX. Symfonie E-moll "Aus der Neuen Welt", op. 95 des Meisters heraus, ergänzt um eine weitere Publikation, die die Begleittexte enthält. Sie wird symbolisch als nullte Nummer der Edition Museum herausgegeben, die lange Zeit nicht oder noch nie herausgegebene Werke tschechischer Komponisten ans Licht und vor allem auf die Konzertpodien bringen soll.

 

Der erste Band – die Partitur – Faksimile des Autographs. 126 farbige Bilder wurden mittels eines speziellen kontaktlosen Scanners angefertigt, der zur Digitalisierung von Schriftdenkmälern bestimmt ist (siehe technische Angaben). Die ursprünglich losen Blätter des Autographs wurden später zur Jahrhundertwende des 19. und 20. Jahrhunderts in einen ganz gewöhnlichen Bucheinband gebunden und dabei relativ wenig einfühlsam beschnitten. Es war also nicht möglich, ein Faksimile im genauen Format ohne Ränder herauszugeben, denn dann hätte man einen ins Notenbild eingreifenden Beschnitt riskiert. Die weißen Außenränder betonen den Farbunterschied zu den vergilbten einzelnen Seiten des Originals. Das Papier wurde unter Berücksichtigung der Eigenschaften des ursprünglichen Papiers ausgewählt, und dies obwohl die Struktur der Fasern eigentlich gedruckt ist. Dank der heutigen Qualität der Reproduktionstechnik sind alle auch nachträglichen Bemerkungen und Nachbearbeitungen des Autors gut zu erkennen, die der verlockendste Impuls für Forscher, Dirigenten, Interpreten und andere Musikliebhaber sind.

 

Der zweite Band – wissenschaftlicher Kommentar. Wir haben uns entschlossen, teilweise den wissenschaftlich sehr wertvollen Kommentar des bedeutenden tschechischen Musikologen Jarmil Burghauser aus der ersten Faksimileausgabe (1972) zu verwenden, der bis heute ein anerkannter Experte insbesondere für die Analyse von Dvoøáks Autographs ist. Dieser Text wurde nicht weniger fundiert und einfühlsam von Dr. phil. Milan Kuna, DrSc überarbeitet und ergänzt, der Autor vieler musikwissenschaftlicher Publikationen ist. Von diesen nennen wir wenigstens das zehnbändige Werk „Antonín Dvoøák: Korrespondenz und Dokumente“, dessen Autorenteam er leitete, „Musik an der Grenze des Lebens“, „Persönlichkeiten der tschechischen Musik“ und weitere. Eine ausführliche Beschreibung der Entstehungsgeschichte der Symphonie ergänzt um Auszüge aus Briefen, die das Werk betreffen, und eine detaillierte Analyse des Autographs einschließlich der neuesten Erkenntnisse ist gemeinsam mit der Partitur eine Herausforderung für alle, die sich nie mit ihrem Wissen zufrieden geben. Das Schlusswort gehört Frau Dr. phil. Markéta Hallová, die auf die Vielzahl der weltberühmten Namen der Interpreten von Dvoøáks IX. Symphonie hinweist. Sie hebt auch die Bedeutung des Werkes aus Sicht der Gegenwart und Zukunft hervor, denn die „Neue Welt“ hörten nicht nur symbolisch die Astronauten vor dem Spaziergang auf dem Mond, sie wurde auch als Botschaft der Menschheit bei der Suche nach weiteren Zivilisationen im Weltall ausgewählt.
Die Herausgabe des Faksimile der IX. Symphonie von Antonín Dvoøák ist eine Ehrung eines Genies, das es schaffte, eine riesige Menge großartiger Musikideen miteinander zu verbinden und sie noch dazu hinsichtlich der Musikform so zu bearbeiten, dass seine Kompositionen bis heute jeden von uns überraschen können.

MgA. Tomáš Kirschner

 

 

Technical and bussiness informations

Preview of the Facsimile

 

Order and sales information

Order facsimile

Sales information

 

 

 

 


Umìlecká agentura THOMAS s.r.o., Vilová 28, 100 00 Praha 10, CZECH REPUBLIC
E-mail: um.ag.thomas@volny.cz, http://
www.podium.cz